Beyoncé, w., Kenia, w., Nala, w., Tizon, m.

Status:

Vermittlungstier

Alter:

ca. 1 Jahr

Geb.-Datum:

-

Geschlecht:

M & W

Art/Rasse:

Katze, Europäische Hauskatze

schwarz kastriert geimpft

Bilder

Charaktereigenschaften

Unkompliziert, als Partnertier zu vermitteln, für Familien, Für unerfahrene Tierhalter geeignet, Freigänger/in, freundlich, Kann alleine bleiben, lieb, menschenbezogen, Sozialverträglich mit Hündinnen, Sozialverträglich mit Rüden, Sozialverträglich mit Katzen, Sozialverträglich mit Kindern, zutraulich, verschmust

Beschreibung

BLACK CATS MATTER!!! 

Beyoncé, geb. 09/18, Kenia, geb. 05/19, Nala, geb. 08/19, Tizon, geb. 09/19

Freigang

Liebe Samtpfoten suchen das endgültige Glück bei neuen Familien 

Hier möchten wir Ihnen gleich vier unserer Schützlinge „auf einen Streich“ vorstellen, die Katzenmädchen Beyoncè, Kenia und Nala sowie den Kater Tizon. Die vier stammen aus Andalusien, Spanien.

Um Missverständnisse vorweg zu nehmen: Die vier Fellnasen werden getrennt vermittelt. Wenngleich es selbstverständlich prima wäre, wenn im neuen Zuhause bereits ein sozialer Artgenosse leben würde oder ein Kumpel bzw. Geschwisterchen mitgebracht werden dürfte. 

Wir möchten einmal explizit auf die weniger „gefragten“ Samtpfoten hinweisen, die nach der Auffassung vieler Menschen weniger „schön“ sind, hinzukommt der Aberglaube, dass schwarze Katzen Unglücksbringer o.ä. seien. Dabei wirken die Minipanter oftmals noch geschmeidiger, faszinierender und eleganter als ihre farbenfrohen Artgenossen. Übrigens, es gibt auch Kulturkreise, die das Gegenteil versprechen, hier gelten schwarze Samtpfoten als Glücks- und Friedensbringer. 

Alle vier Katzen sind auf den unterschiedlichsten Wegen zu unseren spanischen Kollegen gelangt. Umstände, die nie schön oder gut waren, ganz im Gegenteil. 

Beyoncé wurde im Motorraum eines Pkws gefunden. Sie war sehr unterernährt, hatte bereits Untertemperatur und es kostete der spanischen Pflegemama viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld die kleine Beyoncé aufzupäppeln. 

Kenia wurde, nur wenige Tage alt, zusammen mit ihren drei Brüdern in einem Abfallcontainer gefunden. Ein herzloser Mensch hatte sie entsorgt! Die Brüder haben übrigens allesamt bereits ein Zuhause gefunden. Nur Kenia wartet noch, es kann nicht an ihrer lieben Art liegen, dass sie ihre Menschen noch nicht gefunden hat. Ob es wohl an der Fellfarbe liegt?

Nala wurde zusammen mit ihrem Bruder ebenfalls im Motorraum eines Autos gefunden. Sie war noch winzig klein und dünn, so auch der schwarz/weiße Bruder, der übrigens ebenfalls noch auf der Suche nach seiner Familie ist. 

Tizon wurde in einem Sack (ob man wohl vor hatte ihn zu ertränken!?) vor dem Tierheim ausgesetzt. Er war noch sehr winzig, dünn und sehr schmutzig! 

Update TizonBei einem erneuten routinemäßigen Test wurde Tizon leider positiv auf Leukose (FeLV) getestet. Er ist jedoch symptomfrei und wir hoffen, dass diese so bleiben wird.

Gerne geben wir weitere Informationen, beantworten Fragen und stellen Videomaterial zur Verfügung. 

Die vier Samtpfoten haben nun letztendlich Glück im Unglück und dürfen demnächst, nachdem sie bereits kastriert wurden und alle notwendigen Impfungen erhalten haben, den Quantensprung nach Deutschland nehmen und in einer Pflegestelle im Landkreis Kronach einziehen. 

Nun fehlen zum großen Glück nur noch die neuen endgültigen Zuhause. 

Unser Quartett besticht durch Liebenswürdigkeit! Sie sind allesamt einfach nur lieb, brav, verschmust, anhänglich und sehr nett im Umgang mit anderen Katzen, auch Hunden sowie Zweibeinern. Sollten bereits Artgenossen bzw. Hunde im zukünftigen Zuhause leben, müssen diese unbedingt ähnlich vom Gemüt sein. 

Unsere Fellnasen suchen nun auf diesem Weg neue Zuhause bei verantwortungsvollen Menschen, welche ein schönes Zuhause für immer bieten möchten. Sie wünschen sich ein Zuhause in ländlicher, verkehrsarmer Gegend, um dort all den Dingen nachzugehen, die Katzen gerne tun, auf Bäume klettern, im Gras schnuppern und Mäusen auflauern ....

Gerne können Sie die hübschen Schätze nach vorheriger Absprache kennen lernen bzw. besuchen. Sie freuen sich darauf auch Sie verzaubern zu dürfen. 

Das Quartett ist negativ auf FIV und Leukose getestet sowie kastriert, gechipt, entwurmt, mit dem Impfstoff Pentofel (Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose) sowie Tollwut geimpft. Ferner hat es den routinemäßigen Bluttest auf FeLV und FIV mit Bravour bestanden.

Aufenthalt: Pflegestelle in Kronach (Bayern)

Informationen und Auskünfte: 

0157 74384049 oder katzenfrecker@online.deMonika Breitenstein, (09261) 53553 bzw. 01511 7347779 oder monikamelli@gmx.de

 

Anfrage